Firmeneschichte

Unser Unternehmen ist die erste ungarische private Bahngesellschaft, die die Betriebsgenehmigung am 14.06.2004 erworben hat. Das Ziel der Gründung war, Schienentransportleistungen in Ungarn, sowie in Mittel- und Osteuropa anzubieten.

Die Liberalisierung der Eisenbahn in 2004 hat das schnelle Wachstum des Unternehmens ermöglicht. Neben dem inländischen Verkehrswachstum, stieg ständig auch die Anzahl der ausländischen Bestellungen. Mit der Traktionsleistung haben wir die serbischen, kroatischen, slowenischen, rumänischen, slowakischen, tschechischen, polnischen, österreichischen, deutschen und niederländischen Märkte erreicht.

Das Jahr 2008 war ein Meilenstein im Leben der Gesellschaft, als Europas größter Hafenbetreibergesellschaft, die Eurogate -Gruppe in den Eigentümerkreis eingestiegen ist. Eurogate Intermodal GmbH hat am 16.09.2008. eine Mehrheitsbeteiligung von 64% erworben, und seitdem setzen wir unsere Tätigkeit als Teil eine große internationale Gruppe fort. Der Minderheitseigentümer I.C.E. Holding AG hat Gleichzeitig 36% der Anteile des Unternehmens erworben. Der finanzstarke Hintergrund hat die Finanzierung weiteren Investitionen ermöglicht, sowie hat durch den täglichen Container-Zug zwischen Hamburg und BILK den Warenmengen gesichert.

Am 11.02.2012. haben wir einen weiteren Meilenstein erreicht, wir haben unsere Lizenz der österreichischen Eisenbahnsicherheit erworben.

Wir führen unsere Tätigkeiten in Ungarn mit eigenen Ressourcen durch, während in den Nachbarländern arbeiten wir mit zuverlässigen Eisenbahnunternehmen zusammen.